Wie kann ich als junger Anwalt eigene Mandanten aufbauen?

Viele junge Anwälte warten viel zu lang darauf, sich einen eigenen Mandantenstamm aufzubauen. Das hat sicher mehrere Gründe. Viele glauben, sie seien zu jung und es sei seitens des Partners nicht erlaubt. Und an Arbeit mangelt es meistens auch in den ersten Jahren nicht. 
Mit 30 Jahren und einem Jahr Berufserfahrung werden Sie sicher nicht gleich die Vorstände von Unternehmen alleine beraten können. Aber es gibt gute Möglichkeiten, auch mit wenig Berufserfahrung Mandanten aufzubauen.


1. Die Pflege der eigenen Mandanten als wichtigstes Akquise Werkzeug

Ihr wichtigstes Akquise Werkzeug ist der bestehende Mandant. Viele Anwälte vergessen aufgrund der hohen Arbeitsbelastung, diesen professionell zu pflegen und sich um ihn zu kümmern.
Bringen Sie sich in einem regelmäßigen Rhythmus immer wieder in Erinnerung. Das können Sie durch kleine Tipps und Ideen, Artikel, Netzwerkkontakte, Einladungen, Mittagessen etc. Alles, was Ihren Mandanten interessieren könnte und ihn weiterbringt, sollten Sie mit ihm teilen.
Haben Sie keine Scheu davor, sich regelmäßig zu melden. Wenn Sie immer wieder einen kleinen interessanten Mehrwert bringen, wird Ihr Mandant sich über die Kontaktaufnahme freuen und wenn es ganz gut läuft, gibt es sogar ein neues Mandat.

Sicher ist es so, dass Ihre Mandanten in den ersten Jahren Ihrem Partner zugeordnet werden. Aber auch das kann sich mit den Jahren verändern. Wenn Sie entsprechendes Mehrgeschäft mit einem Mandanten aufgebaut haben, kann es durchaus sein, dass Ihr Partner dieses mit Ihnen mittelfristig teilt.

2. Ein belastbares Netzwerk mit Gleichaltrigen aufbauen
Es ist nie zu früh, mit Netzwerken zu beginnen. Suchen Sie sich schon in den ersten Berufsjahren Foren, in denen Sie sich mit Gleichaltrigen treffen und austauschen können. Das sind zwar dann noch nicht die Leiter Recht oder Vorstand, aber sie werden es vielleicht eines Tages einmal werden. Das heißt, werden Sie gemeinsam älter und machtvoller im Job.

3. Mandanten suchen, die ein ähnliches Alter haben und schon eine entscheidende Position besetzen

Bei dieser Beschreibung fällt Ihnen sicher gleich der Bereich Start-up ein und in der Tat gibt es dort sehr junge Abteilungsleiter und Geschäftsführer, mit denen Sie schon jetzt auf Augenhöhe Geschäft machen könnten. Wenn Sie in diesem Bereich aber nicht unterwegs sind, sollten Sie sich über Branchen informieren, in denen auch junge Menschen schnell in machtvollen Positionen sitzen und Geschäft vergeben können.

 Ich rate Ihnen, so schnell wie möglich nach eigenem Geschäft und Mandanten Ausschau zu halten und der Kanzlei bzw. Ihrem Partner damit zu zeigen, dass in Ihnen ein Unternehmertyp steckt und Sie sich schon früh für eine entsprechende Laufbahn empfehlen.