Einbindung in die Mandatsarbeit & kollegiale Atmosphäre – wissenschaftliche Mitarbeit im Dezernat IP/IT

Unmittelbar nach meinem LL.M.-Studium in New York hatte ich im IP/IT-Dezernat am Berliner Standort von Taylor Wessing als wissenschaftlicher Mitarbeiter angefangen. Dort arbeite ich nun promotionsbegleitend an zwei Tagen in der Woche.

Seit Beginn meiner Tätigkeit bei Taylor Wessing wurde ich intensiv in die Bearbeitung von Mandaten eingebunden. Die zu bearbeitenden Themen im IP/IT-Dezernat sind sehr vielfältig und reichen von der Anpassung von Datenschutzerklärungen, über die Überprüfung von AGB bis hin zu der rechtlichen Bewertung neuartiger Technologien und Geschäftsmodelle.

Ein Schwerpunkt des Dezernats liegt auf dem Datenschutzrecht. Obgleich ich keinerlei Vorkenntnisse über dieses Rechtsgebiet aus dem Studium hatte, fiel mir der Einstieg dank der hervorragenden Anleitung der Partner und Associates im Berliner Büro sehr leicht, sodass ich mittlerweile auch Gefallen an diesem spannenden und äußerst relevanten Rechtsgebiet finde. Die Bearbeitung der Aufgaben erfolgt dabei zum Teil auf Englisch, da viele Mandanten aus dem anglo-amerikanischen Raum kommen.
Neben den abwechslungsreichen Aufgaben finde ich die kollegiale und freundliche Atmosphäre im Berliner Büro sehr angenehm. Darüber hinaus gefällt mir sehr, dass man auch als wissenschaftlicher Mitarbeiter sehr viel und eng mit den Partnern zusammenarbeitet und im Zuge dessen viel über die anwaltliche Mandatsarbeit lernen kann.

Das Berliner Büro ist sehr zentral am Potsdamer Platz gelegen und verfügt über eine offene Dachterrasse, von der man eine wunderbare Aussicht über die Mitte Berlins, einschließlich Fernsehturm und Bundestag hat und auf der man im Sommer auch einmal Mittag essen kann. Regelmäßig finden spannende und interessante Veranstaltungen statt wie z. B. das jährliche große Sommerfest für Mandanten, auf dem man die Menschen und Unternehmen kennenlernt, die hinter den Rechtsfragen stehen, welche man täglich bearbeitet.

Schließlich findet mehrmals im Jahr das IP/IT Open Mic statt, auf dem man im Rahmen einer lockeren Diskussionsrunde neue Perspektiven auf aktuelle Themen aus dem IP/IT-Bereich erhält.