13.07.2017

Workshop für „Law Clinics“

Großes Interesse am Workshop „Das erfolgreiche Beratungsgespräch“ in Hamburg: Hogan Lovells unterstützt jetzt auch Jurastudenten in Rostock und Greifswald bei kostenloser Rechtsberatung.

Am Montag, 26. Juni 2017, reiste die erste Beratergeneration der an den Universitäten Rostock und Greifswald neu gegründeten „Law Clinics“ nach Hamburg, um dort von unseren Kollegen in der praktischen Rechtsberatung geschult zu werden. Bei den „Law Clinics“ handelt es sich um gemeinnützige Vereine, die eine kostenlose Rechtsberatung (nicht nur) für Flüchtlinge und Mittellose durch Jurastudenten anbieten.

Den bundesweiten Trend „Law Clinic“ unterstützt Hogan Lovells in München und Hamburg sozusagen seit der Geburt dieser Idee: In Hamburg haben unsere Kollegen schon das Team der Kieler Law Clinic im Workshop „Das erfolgreiche Beratungsgespräch“ geschult. Dass der Workshop für die engagierten Studenten eine hilfreiche Unterstützung ist, hat sich schnell herumgesprochen. Als nun Studenten aus Rostock mit der Bitte an uns herantraten, den Workshop für ihre Law Clinic neu aufzulegen, haben die Kollegen gern zugesagt und nun bereits zum dritten Mal den Workshop im Hamburger Büro durchgeführt:

Zu Beginn der Veranstaltung, zu der die Rostocker Studenten auch noch Kommilitonen von der Law Clinic der Universität Greifswald mitgebracht hatten, begrüßte Andreas Meyer die Jurastudenten mit einer kurzen Vorstellung unserer Kanzlei und unserer Citizenship-Initiativen. Anschließend veranschaulichten Friederike Schubert, Henrik Hanßen, Julia Fiedler und Maria Weiss den Studenten, worauf es im Gespräch mit Mandanten ankommt – indem sie erst einmal eine Gesprächssituation mimten, in der letztlich alles falsch lief. Die Studenten sammelten danach alle Fehler aus dem Gespräch und wurden so mit dem Thema „warm“.

Dann erzählten unsere Kollegen in einem Vortrag, wie es richtig geht – im Fokus standen der Umgang mit dem Mandanten und die korrekte Sachverhaltsermittlung, einschließlich des Einsatzes der richtigen Fragetechnik. Zur Sprache kamen alle typischen Phasen des Beratungsgesprächs. Die Referenten haben aus ihrer praktischen Erfahrung anschauliche Beispiele erzählt und den Studenten Tipps geben können.

Nach einer kurzen Pause auf der Dachterrasse des Hamburger Büros schlüpften die Studenten schließlich selbst in die Rolle der Berater und konnten so die vermittelten praktischen Tipps ausprobieren und umsetzen. Die Anwälte übernahmen nun die Rolle der Flüchtlinge, die in der Law Clinic Rechtsrat suchen und konfrontierten die Berater mit einigen kniffligen Situationen. Dieser Teil des Workshops war für die Studenten auch dieses Mal nicht nur der unterhaltsamste, sondern auch der sicher lehrreichste.

Schon während des gemeinsamen Ausklangs des Workshops, aber auch im Nachhinein zeigten sich die Studenten von der Veranstaltung begeistert und lobten den Workshop als Bereicherung für ihre Beratungstätigkeit in der Law Clinic wie auch ihr facebook Post zeigt: https://www.facebook.com/lawclinicrostock/posts/1373824389391698

. Erneut haben außerdem viele Studenten starkes Interesse an den Karrieremöglichkeiten bei Hogan Lovells gezeigt: „Also wenn Großkanzlei auch so sein kann…“

Einige Teilnehmer der ersten Workshops sind übrigens bereits als wissenschaftliche Mitarbeiter bei Hogan Lovells tätig geworden.

(Maria Weiss / Henrik Hanßen)